News der Trainingsgemeinschaft DLRG - Delphin77 Herzogenaurach

Dez 15, 2011

Röthelheim - Cup 2011 in Erlangen


Vom Nachwuchs bis zur angehenden ersten Wettkampfgruppe plazierte sich die breit gefächerte Mannschaft des Delphin77 Herzogenaurach sehr gut.

Beim immer beliebter werdenden Röthelheim- Cup im benachbarten Erlangen, beteiligten sich 28 Schwimmvereine aus 5 Ländern. Auch aus den Erlanger Partnerstädten waren starke Abteilungen angereist. Die 24 Schwimmer des Delphin Herzogenaurach mit 86 Starts waren ob der internationalen Atmosphäre sehr aufgeregt und gespannt. Schon früh am Samstagmorgen mussten die zwei 11-Jährigen, Katharina Schaller und Lars Töpperwien, ins Wasser, um die 400m Kraul zu schwimmen. Sie setzten die Tempovorgaben ihrer Trainer hervorragend um und schlugen am Ende bei sehr starker Konkurrenz als Elfte bzw. Neunter an! Alle Delphine zeigten durchweg gute Leistungen, einige waren zum ersten Mal bei solch einem Wettkampf dabei und brachten sogar zwei von den begehrten Pokalen, die für die 100m Strecken ausgelobt wurden, mit nach Hause, ebenso wie etliche Medaillen. Am erfolgreichsten waren die acht -jährige Johanna Schaller, die über 100m Brust - hier gewann sie den goldenen Pokal - und 50m Rücken jeweils den ersten Platz belegte und über 100m Freistil den zweiten. Lars Töpperwien hatte 5 Starts und belegte zweimal den 3. Platz über 50m und 100m Brust, wo auch er einen Pokal gewann. Pokale gab es dieses Jahr für die drei Besten auf den 100m Strecken.

Jonas Vieth (9 J.) erkämpfte eine Silbermedaille über 50m Br und eine Bronzene über 50m Fr. Knapp am Treppchen vorbei landeten Elena Czech über 50m Br, Lisa Brieger(8 J.) über 50m und 100m Br und Katharina Schaller über 50m Rücken.

Mit ihren Zeiten unter den besten Zehn blieben Melissa Erhardt ( 200m Br, 50m Br und 100m Rü), Jonas Pöllmann (50m Br, 100m Rü und 50m Rü), Lars Töpperwien (50m Rü und 100m Fr), Peter Opitz (50m Schmettern und 100m Fr), Fabienne Frahnert (50m Br und 50m Fr), Jan Brieger (50m und 100m Br), Fabian Vieth (50m Br, 50m Rü, 50m Fr), Elena Czech (50m Fr),  Sebastian Winkler(50m Rü), Marie Horneber (50m Rü), Martina Manna (50m Rü), Jonas Willared (50m Rü), Markus Frai (50m Rü), Oliver Frai (50m Rü), Katrin Harig (50m Fr), Roman Cepkasov (50m Br), Lena Kunz (50m Br) und Lara Hitzemann (50m Rü).Die Trainerinnen Stefanie Kochmann und Golda Schugmann stoppten einige persönliche Bestzeiten und waren am Ende sehr zufrieden mit dem Einsatz ihrer Schwimmerinnen und Schwimmer. Wegen krankheitsbedingter Ausfälle konnte in letzter Minute bei den Staffeln nicht mit geschwommen werden.